Der 2017 ins Leben gerufene Landesbeirat soll neue Wege in der Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener ermöglichen. Die Mitglieder wollen sowohl die beruflichen Kompetenzen als auch die Alltagskompetenz der Menschen deutlich steigern und sie zur gesellschaftlichen Teilhabe in allen Lebensbereichen einer demokratischen Gesellschaft befähigen. Das Land und 23 Verbände haben eine Verpflichtungserklärung unterzeichnet mit dem Ziel, den funktionalen Analphabetismus in Baden-Württemberg spürbar zu verringern und das Grundbildungsniveau auszubauen. https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/neuer-landesbeirat-fuer-alphabetisierung-und-grundbildung-nimmt-arbeit-auf/ Der Landesfamilienrat wird darin durch seine Vorsitzende vertreten.

Infodienst

Datenschutz