Aktuelles

Rahmenkonzeption Familienbildung BW

Familienbildung unterstützt Familien dabei, ihren komplexen Alltag zu bewältigen.

Weiterlesen...

Presse

Land muss in Pflege investieren

Landesfamilienrat und Sozialverbände fordern bessere Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen pdf2019-06-17.KAPflege.pdf

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen interessante Artikel und Materialien zum Thema Eltern-  und Familienbildung zur Verfügung.

Gerne veröffentlichen wir auch Beiträge, die Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zusenden können.

 

Rahmenkonzeption Familienbildung BW. Für Verantwortliche bei Kommunen und Bildungsträgern ist es wichtig, Angebote der Familienbildung in einer verlässlichen Qualität gemeinsam vor dem Hintergrund der Bedürfnisse, Gegebenheiten und Möglichkeiten vor Ort zu erarbeiten. Dazu hat das Netzwerk Familienbildung ein Konzept erarbeitet. Die vorliegende Rahmenkonzeption Familienbildung BW ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer bedarfsorientierten, flächendeckenden und abgestimmten Angebotsstruktur der Familienbildung in Baden-Württemberg. Sie soll dazu anregen, eigene vernetzte Konzepte auf der örtlichen und regionalen Ebene zu verwirklichen. pdf2019-Rahmenkonzept_FaBi-online.pdf

 

Beschluss der Jugend- und Familienministerkonferenz (JFMK) am 2./3. 6. 2016 in Dresden (S. 11-21), bei der die lebensbegleitende Familienbildung im Sozialraum in den Mittelpunkt gestellt wird. Darin wird die Kommune als „strategisches Organ zur Steuerung der lokalen Familienbildung“ verstanden und Familienbildung als verbindlicher Gegenstand der örtlichen Kinder- und Jugendhilfeplanung vorgeschlagen. pdfJFMK_2016_Protokoll.pdf

 

Das Sonderheft (4/2012) des Deutschen Jugendinstituts "Der andere Blick auf Bildung. Über die Potentiale außerschulischer Bildung" ist  eine Fundgrube und ein eindrucksvolles Plädoyer für Bildungsarbeit mit Eltern. pdfDJIB_Bildung100.pdf

 

Die Empfehlungen der Jugendministerkonferenz 2003 zur Familienbildung. Hier wird erstmals dezidiert die Verantwortung der Kinder- und Jugendhilfe für die Eltern- und Familienbildung (verstanden als wichtiges Angebot der Familienförderung) angemahnt.   pdfJugendministerkonferenz_2003.pdf

Infodienst

Datenschutz