Bei einem Fachkongress des Landesfamilienrates gingen Wissenschaftler und Fachleute aus der Praxis der Frage nach, welche Konzepte vor Ort tauglich sind und wie sich gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen ändern müssen, um eine bestmögliche Versorgung von Pflegebedürftigen zu erreichen.

Der Landesfamilienrat Baden-Württemberg kritisiert die Umsatzsteuerpflicht für von Eltern organisiertem Schulessen und fordert die Landesregierung dazu auf, schnellstmöglich Abhilfe zu schaffen.

pdfPressemitteilung Schulverpflegung

30 Prozent der Familien in der Bundesrepublik können sich keine Ferien mehr leisten. Der Landesfamilienrat Baden-Württemberg fordert die Landesregierung dazu auf, Familienferienstätten finanziell zu fördern, denn diese erbringen einen unverzichtbaren Beitrag zur Gesundheitsförderung und Familienbildung.

pdfPressemitteilung Familienerholung

Bei einer Fachveranstaltung zur Medienkompetenz am 29.04.2009 hat der Landesfamilienrat Baden-Württemberg u.a. den Aufbau eines individuellen Beratungsangebotes für Eltern sowie die verbindliche Aufnahme von Medienpädagogik in die Ausbildungspläne für Lehrerinnen und Lehrer gefordert.

pdfPressemitteilung Medienkompetenz

Angesichts der bekannt gewordenen Verschärfung der Bedingungen für das Sprachförderprogramm "Sag' mal was", fordert der Landesfamilienrat Baden-Württemberg,dass die sprachliche Förderung von Kindern im Vorschulalter eine dauerhaft ausgestaltete Regelaufgabe des Landes und der Kommunen sein muss.

pdfPressemitteilung Sprachfoerderung

Der Landesfamilienrat Baden-Württemberg gehört zu den Gründungsmitgliedern des Netzwerks "In einer Schule gemeinsam lernen".

Der Landesfamilienrat unterstützt zusammen mit einem breiten Bündnis von landesweiten Verbänden die Initiative der Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen.

Der Landesfamilienrat Baden-Württemberg fordert ein klares Bekenntnis der Landesregierung zur verbindlich ausgestalteten Ganztagesschule als künftiges Regelangebot, das ins Schulgesetz des Landes aufzunehmen sei.

Die Milch und ihre Produkte stehen nicht nur für eine ausgewogene und gesunde Ernährung, welche gerade für das Aufwachsen von Kindern von größter Bedeutung ist. Es geht gleichzeitig auch um eine regionale Nahrungsmittelerzeugung, und damit letztlich um die Erhaltung einer landwirtschaftlich geprägten Kulturlandschaft, welche u.a. Erholungsraum für Familien bedeutet.

pdfPressemitteilung Milchboykott

Der Landesfamilienrat fordert die Landesregierung dazu auf, im Bundesrat initiativ zu werden und für die notwendige und überfällige Anhebung des Regelsatzes für Kinder im Sozialgeldbezug einzutreten.

pdfPressemitteilung Erhöhung Kinderregelsatz

Unterkategorien