Auf dieser Seite stellen wir Ihnen interessante Artikel und Materialien zum Thema Eltern und Familienbildung zur Verfügung.

Gerne veröffentlichen wir auch Beiträge, die Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zusenden können.

 

1. Das Sonderheft (4/2012) des Deutschen Jugendinstituts "Der andere Blick auf Bildung. Über die Potentiale außerschulischer Bildung" ist  Fundgrube und Plädoyer für Bildungsarbeit mit Eltern.

pdfDJIB_Bildung100.pdf

pdfJugendministerkonferenz_2003.pdf

Die Empfehlungen der Jugendministerkonferenz 2003 zur Familienbildung. Hier wird erstmals dezidiert die Verantwortung der Kinder- und Jugendhilfe für die Eltern- und Familienbildung (verstanden als wichtiges Angebot der Familienförderung) angemahnt.

pdfJugendministerkonferenz_2003.pdf

Positionspaier: Familienbildung. Alle gewinnen. Eltern- und Familienbildung als zentraler Baustein wirksamer Familienförderung

Der Landesfamilienrat Baden-Württemberg versteht Familienbildung als zentralen Baustein einer umfassenden Familienförderung. Mit der aktuellen Veröffentlichung "Familienbildung. Alle gewinnen" möchte er dazu beitragen, den Stellenwert von Familienbildung zu stärken. Er stellt sich damit hinter die Positionen des bei ihm angesiedelten landesweiten Netzwerks Familienbildung Baden-Württemberg.

Die 20-seitige Broschüre gibt es sowohl in einer Onlineversion (s.pdf unten), als auch gedruckt. Sie kann - gegen Übernahme einer Portopauschale - bei der Geschäftsstelle des Landesfamilienrates (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Frau Lenz) bezogen werden.

pdf2015.Broschuere-Familienbildung.pdf

 

Im Gesamtgefüge der Familienförderung hat die Eltern- und Familienbildung einen besonderen Stellenwert, denn die Erziehungskompetenz von Eltern ist ein ganz entscheidender Ansatzpunkt, wenn es darum geht, Kindern ein Aufwachsen in Sicherheit und Geborgenheit zu ermöglichen. Bei dieser wichtigen aber zunehmend anspruchsvollen und komplexen Aufgabe brauchen Eltern Orientierung, Vergewisserung, Austausch, Anregungen oder praktische Hilfen. Es ist daher eine wichtige Aufgabe der Verantwortungsträger auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene, mit einer neuen Qualität von Verlässlichkeit, Breitenwirksamkeit und Intensität Eltern und Familien dabei zu unterstützen, für ihre Kinder eine positive Lebenswelt innerhalb von Familien sowie in deren Umfeld zu schaffen.

Das Netzwerk Familienbildung im Landesfamilienrat Baden-Württemberg setzt sich u.a. für die Entwicklung einer bedarfsorientierten und abgestimmten Angebotstruktur der Eltern- und Familienbildung in Baden-Württemberg ein.

Hier finden Sie als pdf die Konzeption des Netzwerkes Familienbildung Baden-Württemberg.

pdf2012.Endf.Konzept.Netzwerk-_Familienbildung.pdf

Netzwerk Familienbildung LogoDie Erziehungskompetenz von Eltern ist ein ganz entscheidender Ansatzpunkt, wenn es darum geht, Kindern ein Aufwachsen in Sicherheit und Geborgenheit zu ermöglichen. Erziehungs- und Beziehungsfähigkeit wächst den Eltern heute nicht mehr naturhaft oder durch bloße Anschauung zu, sie muss erworben und unterstützt werden. Die Fachwelt ist sich einig, wenn sie heute von der „Familie als Herstellungsleistung" spricht. In der Wissenschaft ist die Bedeutung dieser Bildungsarbeit in all ihren Facetten unbestritten.

Mütter oder Väter können dabei an ganz unterschiedlichen Stellen Information, Orientierung, Austausch, Begleitung oder Unterstützung benötigen. Dazu brauchen sie passgenaue, leicht zugängliche Bildungsangebote. Dies gilt für alle Familien, aber ganz besonders für Familien in schwierigen Situationen. Eltern- und Familienbildung muss daher mehr als bisher zu einem selbstverständlichen und wichtigen Teil einer ganzheitlich gedachten Familienförderung werden.

In Baden-Württemberg gibt es eine große Vielfalt an Angeboten und Trägern, welche Familien in je unterschiedlichen Lebenslagen und Lebensphasen erreichen. Was noch fehlt, ist ein planerischer Zugang, eine gemeinsame Vorstellung davon, welche Angebote in welcher Qualität vor Ort und landesweit zur Verfügung stehen sollen.

Das Netzwerk soll eine Plattform für die Zusammenarbeit aller landesweit tätigen Akteure der Eltern- und Familienbildung sein, um ihre fachlichen Interessen gemeinsam zu vertreten. Einen Überblick über Mitglieder und Kooperationspartner finden Sie auf dieser Seite.

Als PDF finden Sie hier die Dokumentation der Auftaktveranstaltung des Netzwerkes, die im November 2012 stattgefunden hat:

pdfDoku_Vielfalt_im_Verbund_2012.pdf