Zur Bearbeitung einzelner Themen bildet das Netzwerk Fachgruppen, die intensiv an Inhalten arbeiten. Hier werden Stellungnahmen und Positionierungen erstellt, die dem Netzwerk vorgelegt werden.

Fachgruppe 1 "Konzept" befasst sich mit den vorhandenen und fehlenden Erkenntnissen über Qualität, Ausgestaltung und Wirkung des Angebots von Eltern- und Familienbildung in Baden-Württemberg.

In der Fachgruppe 2 "Recht" geht es um die verbesserte strukturelle, systematische und finanzielle Absicherung der Eltern- und Familienbildung. Diese Fachgruppe hat bereits ihre Aufgabe erledigt und die Ergebnisse sind in die erarbeiteten Forderungen des Netzwerkes Familienbildung eingeflossen.

Nur Mitglieder der Fachgruppen haben Zugang zu den Materialien dieser beiden Fachgruppen bis zu ihrer Veröffentlichung.

Innerhalb des Netzwerks haben sich Arbeitsgruppen gebildet, die temporär oder begleitend zu bestimmten Inhalten intensiv zusammenarbeiten.

Die Fachgruppe "Konzept" befasst sich mit den vorhandenen und fehlenden Erkenntnissen über Qualität, Ausgestaltung und Wirkung des Angebots von Eltern- und Familienbildung in Baden-Württemberg. Eine Angebotsplanung (örtlich, regional oder landesweit) sollte vor dem Hintergrund neuer fachlicher Erkenntnisse sowie einer quantitativen und qualitativen Bestandsaufnahme passieren. Sie erarbeitet in Zusammenarbeit mit dem Sozialministerium ein "Rahmenkonzept für Familienbildung" für das Land Baden-Württemberg.